radio argo

Einen Radiosender kann man nur hören? Nein, man muss auch etwas sehen, lesen und vielleicht auch mal etwas bekommen. Wirklich.

Ein neuer Radiosender mit dem Konzept, den urbanen Globetrotter Berlins mit lokalen Besonderheiten und Informationen zu versorgen, spielerisch mit einem “Argonauten” als “Rasender Reporter”. Das Erscheinungsbild nimmt Bezug auf das alte Griechenland und auf das Jetzt mit einem augenzwinkernden Blick zurück. So werden skurile Vintage-Fotografien dem claim "Wir sind bereit." gegenübergestellt. Auf die allgemeine Imagekampagne hin folgen Kampagnen zu den Sendungen des Abendprogramms, die natürlich thematisch korrekt eher Namen mit maritimer Herleitung tragen.

 

Der Sender als das Expeditionsradio für die Hauptstadt. Der Bezug zur Odyssee oder besser den Argonauten führte zum griechischen Ornament, das in der Nachahmung eine Assoziation zur Schreibbewegung hervorrief und schließlich zum Schriftzug gelangte.

 

Der urbane Globetrotter kann auf seinen Wanderungen durch Berlin für das nicht ganz saubere Spreewasser gut einen "water cleaner" gebrauchen um seinen "Instant-Rotwein" geniessen zu können. Für die Spree ist auch das Outdoor-Badehandtuch gut. Die mobile "Kloausrüstung" dient längeren Gelagen im Park. Für ausgedehntere Wanderungen über Berlins über dreißig Berge dient der "radio argo Gipfelpass". Darin wird zusätzlich nicht nur geografisch sondern auch gastronomisch geholfen.

 



Wichtige Änderung!
X

Leider können momentan
keine neuen Projekte
angenommen werden.

Gern helfe ich Ihnen
derweil geeignete Ansprechpartner 
und Lösungen zu finden.

-> Kontakt